International: Sport & Dienst - Verhaltensanalyse, Seminare, Beratung & mehr
Telefon : +49 (0)163 2513673Email : center@canine-guardian.org

BEAST GAME SERIES: 1.0 + 2.0

Derzeit ist kein Seminartermin für das Theorie-Modul 1.0 „Aggression, Krisenintervention & Unfallprophylaxe“ vereinbart.

Seminar-Anfragen unter:

seminare@canine-guardian.org

Modul 2:

BEAST GAMES 2.0 „Quo Vadis Aggression?“

inklusive Abendvortrag:

„Inside Protectionwork II“

Abendvortrag: 28. Juni 19:00 – 21:30 Uhr

29. Juni um 10:00 Uhr – 30. Juni um 18.00 Uhr im Tierzentrum Rudersdorf, 99510 Niederreißen

Kosten:

Abendvortrag: 30€/Teilnehmer

Seminar: 230€/Teilnehmer,

Anmeldung ausschließlich per Mail unter:
service@tierzentrum-rudersdorf.de

Beschreibung:

Abendvortrag: Inside Protection Work II

Aus dem Artikel: „Canis Mordax Est – ein gesellschaftlicher Balanceakt mit 42 Zähnen“

Psychologische Mechanismen und die Auswirkung auf das Sozialverhalten von Hund und Mensch beim „Schutzdienst“

Ein Abendvortrag über kulturelle und tierschutzrechtliche Hintergründe von „Beißsport“, die Erlebniswelt von Sport- und Dienstgebrauchshunden, von Persönlichkeitsmustern, Biomotorik, spezifischem Lernverhalten und dem Mensch am Leinenende des „beißenden Hundes“:
Warum ist dieser Sport so attraktiv für manche – und so abstoßend für andere?
Welche Entwicklungspotentiale bietet Vollkontaktsport und warum kann Schutzdienst eine Therapieform darstellen?
Der Blick über den zahnbewehrten Tellerand… und wie wir in der Hundewelt voneinander profitieren können.


BEAST GAMES 2.0 „Quo Vadis Aggression?“

“Wo Gewalt auftritt, wird sie, legitimiert oder nicht legitimiert, versuchsweise als instrumentell aufgefasst.
Wo dies nicht gelingt, wird sie (im Individualfall) pathologisiert, und wo dies auch wieder nicht gelingt, zum Rätsel erklärt.”

– Jan-Phillipp Reemtsma (2008)

Beim ersten Teil von „Beast Games“ behandelten wir unter anderem den Einfluss gesellschaftlicher Prozesse auf den Umgang mit Aggression beim Hund: Der Filter des Tabus, welcher unsere Wahrnehmung beeinflusst und die Rolle, die Aggression in Beziehungen spielt.

Unangenehm bleibt das Bild, welches der „Blick hinter den Spiegel“ bietet, dennoch:
Aggression in seiner entschleierten Form, so überlebensnotwendig sie auch sein mag, wirkt befremdlich und schnell auch abstoßend auf uns.
Was löst dieses „psychologische Handicap“ aus, abgesehen von unserem Wertesystem? Wie nehmen Hunde diese menschliche Eigenheit wahr und wie hat sie die Domestikation beeinflusst, um uns ein Zusammenleben zu ermöglichen?
Interaktionstechniken, emotionale Resonanzen, biomechanische Fähigkeiten, entartete Mechanismen – all dies verbirgt sich hinter Verhaltensweisen, die wir als „aggressiv“ interpretieren. Ob destruktiv oder konstruktiv, ob ritualisiert oder beschädigend. Das Wissen darum kann helfen, Eskalationen und unverhoffte Gefahrensituationen zu vermeiden.

„Quo vadis Aggression?“
Das Spektrum vom ritualisierten Alltagskonflikt bis hin zur enthemmten Tötungshandlung.
Welche Fähigkeiten besitzt der Mensch, dieser Seite des caniden Wesens konstruktiv zu begegnen?
Wie schulen wir dabei unser intuitives Risikoradar?
Was kann der menschliche Körper leisten im Angesicht von Gefahr?
Wo liegen unsere Schwächen – und wie können wir unsere motorischen Stärken einsetzen lernen?
Welche Ängste hemmen uns – und können wir sie überwinden?

Ziel dieses Seminars besteht in der Vertiefung eines flexiblen und realistischen Blickwinkels auf ein Tabuthema unserer Gesellschaft:
Ein verantwortungsbewusster, irritationsfreier Umgang mit Aggression und mit Hunden, die sie gezielt einzusetzen wissen…

PS: Eine aktive Arbeit am Fremdhund würde den Rahmen des Seminars sprengen, deswegen bitten wir darum, die eigenen Hunde wenn möglich Zuhause zu lassen. Dieses Seminar ist das zweite Theorie-Modul zu unseren Praxis-Workshops.
Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der „Krav Maga Union“ statt und bietet dadurch die Möglichkeit, praktische Elemente der Selbstverteidigung und des Konfliktmanagements zu erleben und zu erlernen. An beiden Tagen wird ein speziell auf euch abgestimmter Basiskurs angeboten.
Ihr seid herzlich eingeladen!